Trends für das Badezimmer

Längst ist das Badezimmer nicht mehr nur Mittel zum Zweck, in dem man das stille Örtchen besucht oder die bloße Körperreinigung vollzieht. In den letzten Jahren entwickelte es sich zu einer Art Wellness-Oase, in der man sich vom Alltagstress erholen und einfach nur genießen kann. Dies birgt eine schier unendliche Auswahl an Gestaltungs- und Einrichtungsmöglichkeiten – egal ob nach Feng-Shui-Manier, luxuriös und opulent, verspielt und bunt oder minimalistisch-karg – hier sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Der Trend geht jedoch eher in die natürliche und schlichte Richtung, denn es geht dabei eher um die fundamentalen Aspekte des Bades – so setzte man auf natürliche Materialien, reine Farben sowie angenehme Düfte und elegante Formen.

Dabei gibt es einiges zu beachten, denn angefangen bei den Hauptdarstellern in Form von Dusche, Badewanne/ Whirlpool und Co. ersteckt sich dieser Bereich über Badmöbel, Armaturen und Accessoires bis hin zur Aromatherapie. Eines steht jedoch fest – Wellness wird – auch beim Thema Badezimmer - ganz groß geschrieben. Ebenso müssen praktische als auch ästhetische Gesichtspunkte berücksichtigt werden. Das A und O dabei ist allerdings: eine klare Umgebung.

Im modernen Bad finden sich heute außerdem Dinge und auch Gegenstände wieder, die man früher niemals damit in Verbindung gebracht hätte – so finden sich dort mittlerweile bequeme Sitzecken, passende Fitnessmöbel, frische Blumen, aromatische Düfte und überdies auch oft musikalische Untermalung – zusammen mit einer sanften Licht-Dramaturgie gewinnt der Raum zuletzt die unverzichtbaren Elemente dazu, die eine Oase des Wohlbefindens auszeichnet.

Gerade beim Baden, kann man mit hochwertigen Produkten, wie Bade�len, Badesalzen oder Entspannungsb�dern der Firma Kneipp sein Bad auch optisch attraktiv darstellen.

Luxusbad